ZIELGRUPPE WÄHLEN

Für Schüler in Deutschland

Welche Ausbildungsberufe bietet RWE Supply & Trading an?

Bei uns kannst du in Deutschland eine Ausbildung zum Industriekaufmann / zur Industriekauffrau sowie zum Kaufmann / zur Kauffrau für Büromanagement mit Fremdsprachenkorrespondenz machen. Beide Ausbildungen dauern jeweils 3 Jahre mit der Option, bei guten Leistungen um ein halbes Jahr zu verkürzen.

Wann kann ich mich bewerben?

Die Bewerbungsphase startet jedes Jahr etwa im September und endet ungefähr im Februar des nächsten Jahres. Wir empfehlen, dass du dich frühzeitig bewirbst, da es sein kann, dass wir die Bewerbungsphase kürzer fassen, wenn bereits zu Beginn der Bewerbungsphase die richtigen Kandidaten dabei sind. Je früher du dich bewirbst, desto früher hast auch du Gewissheit, wo es hingeht – also eine Win-Win Situation für beide Seiten.

Wie kann ich mir den Start bei RWE Supply & Trading vorstellen?

Deine Ausbildung beginnt mit einer Einführungswoche, in der du die anderen Azubis, die Ausbilder und das Gebäude mit allen wichtigen organisatorischen Einheiten wie Werksarzt, Gesundheitszentrum und Kantine kennenlernen wirst. Bei einem Outdoor-Tag mit Spielen und Überraschungen kannst du in lockerer Atmosphäre erste Kontakte knüpfen. Darüber hinaus stehen eine PC-Schulung und eine Einführung in das Handelsgeschäft auf dem Plan.

Wo findet der Berufsschulunterricht statt und wie läuft er ab?

Unsere Industriekaufleute besuchen das Robert-Schumann-Berufskolleg in Essen, die Kaufleute für Büromanagement werden am Erich-Brost-Berufskolleg in Essen unterrichtet. Beide befinden sich in direkter Nähe zum Hauptbahnhof und sind miteinander verbunden, sodass die Azubis aus beiden Ausbildungsgängen auch während der Berufsschulzeit den Kontakt miteinander pflegen können.Der Unterricht findet für beide Berufsgruppen zweimal im Jahr in Blöcken von jeweils 6 – 8 Wochen statt.

Mit welcher IT-Ausstattung werde ich bei RWE Supply & Trading arbeiten?

Alle Azubis bekommen ein eigenes Notebook. Darüber hinaus steht ihnen in jeder Abteilung ein voll ausgestatteter Arbeitsplatz mit Telefonanlage und hochauflösenden Bildschirmen zur Verfügung. In einigen Bereichen erhältst du außerdem ein Smartphone, um auch mobil und ortsunabhängig arbeiten zu können.

Warum ist RWE Supply & Trading der optimale Ausbildungsbetrieb für mich?

Wir sind ein dynamisches Unternehmen, das seine jungen Talente aktiv fordert und fördert. Bei uns kannst du an neuen Herausforderungen wachsen und echtes Expertenwissen aufbauen. Mit einer Ausbildung bei uns schaffst du die perfekte Basis für eine erfolgreiche Karriere in der Energiebranche. Darüber hinaus darfst du dich auf zahlreiche Benefits freuen: Mit kostenfreiem Kaffee, Tee und Wasser, einer Kantine und einem hausinternen Bistro mit Frühstück, Mittagessen und Kuchen ist für dein leibliches Wohl bestens gesorgt. Darüber hinaus steht dir unser Gesundheitszentrum mit verschiedenen Sportkursen und einem Fitnessraum zur freien Verfügung. Und wenn du medizinische Beratung benötigst oder einfach mal einen Routine-Check machen lassen möchtest, kannst du dich vertrauensvoll an unseren Werksarzt wenden.

Absolventen

Wann und bis wann kann ich mich bewerben?

Die Bewerbungsphasen für unsere Graduate Programme starten zu unterschiedlichen Zeiten. Genauere Informationen zum Bewerbungsprozess findest du auf der jeweiligen Programmseite. Wir empfehlen dir, deine Bewerbung so früh wie möglich bei uns einzureichen. Aufgrund der hohen Popularität unserer Programme kann es sein, dass wir die Bewerbungsphase früher beenden müssen.

Wann starten die Programme?

Alle Graduate Programme starten Anfang September. In Einzelfällen ist ein früherer bzw. etwas späterer Beginn möglich. Unser Year in Industry Programme startet immer zwischen Juni und August. Genauere Informationen findest du auf der jeweiligen Programmseite.

Wo werde ich arbeiten?

Aus Vertragsgründen wird für das Graduate Programme ein Basisstandort vereinbart, das ist entweder Swindon oder Essen. Ausschließlich für das Commercial Graduate Programme bieten wir für den Asien-Pazifik-Markt auch Singapur als Basisstandort an. Je nach deinem gewählten Programm kannst du innerhalb deiner Rotationen an unseren Standorten in Köln, Essen, Prag, London, Swindon, Den Bosch oder Singapur Durchläufe absolvieren. Industrial Placements finden in Swindon oder London statt.

Wie werden die Rotationen ausgewählt?

Deine erste Rotation wird auf Basis deiner Erfahrungen und Fähigkeiten durch uns festgelegt. Danach kannst du dir die weiteren Abteilungen und Standorte selbst zusammenstellen. Einen Überblick über mögliche Durchlaufstationen findest du auf den jeweiligen Programmseiten, wobei ständig neue spannende Bereiche dazukommen. Lediglich beim Year in Industry Programme sind keine Rotationen vorgesehen.

Welche Weiterbildungen erhalte ich?

Wir bei RWE Supply & Trading nehmen deine Weiterbildung sehr ernst. Wir bieten dir ein umfassendes, auf deine Interessen zugeschnittenes Weiterbildungspaket.

Wie setzt sich das Gesamtgehalt zusammen?

Unsere Vergütung ist marktorientiert und umfasst ein großzügiges Bonuspaket und Zuschläge, wenn du deinen Basisstandort verlassen musst. Darüber hinaus bekommst du bei uns eine betriebliche Altersvorsorge und Zuschüsse zu Mitgliedsbeiträgen in Sport- und Sozialvereinen. Je nach Basisstandort darfst du dich außerdem auf eine private Gesundheitsvorsorge, kostenlose Fitnessstudiomitgliedschaften oder ein Jobrad freuen.

IT Professionals

Ist bei RWEST IT gleich IT?

Bei der RWEST ist IT nicht gleich IT – denn wir unterscheiden zwischen dem klassischen IT Bereich und unserem IPM Bereich (Infrastructure & Provider Management).

Welche IT Jobs gibt es im klassischen Bereich?

In unserem IT Bereich werden unter anderem die folgenden Jobs angeboten:

  • Business Analysten, welche die Anforderungen der Fachbereiche aufnehmen und in IT Sprache übersetzen, sodass die Entwickler diese Bedarfe verstehen und umsetzen können
  • Application Developer, welche die beschriebenen Anforderungen umsetzen und somit verschiedensten Softwares für unser Handelsgeschäft entwickeln
  • Service Engineers, welche unsere Datenbanken verwalten und auf dem aktuellsten Stand halten
  • Projekt Manager, welche die IT spezifischen Projekte für die RWEST betreuen und umsetzen
Welche IT Jobs gibt es im Infrastructure & Provider Management?

Innerhalb von IPM bieten wir unter anderem Jobs in den folgenden Bereichen an:

  • Unified Communication, welcher sich mit unseren etlichen Kommunikationskanälen beschäftigen, wie zum Beispiel Telefonen, Skype for Business oder Video Konferenzen
  • Netzwerke & Rechenzentrum, wo dafür gesorgt wird, dass wir zu jeder Zeit an jedem Tag im Jahr unsere Geschäfte bestmöglich abwickeln können – auch bei Ausfall eines Standortes
  • IT Security
  • Data centre & Cloud
  • Provider Management, welcher zum einen auf strategischer Ebene beispielsweise Lizenzen verwalten und verhandeln und zum anderen auf operativer Ebene den Einkauf unterstützen und abwickeln
  • Customer Service Management, wo unsere IT bezogenen Prozesse definiert werden und die notwendigen Bestellungen, beispielsweise von Softwares, umgesetzt werden
  • End User Computing, welche als Helden unseres Alltags beschrieben werden können, denn diese Kollegen und Kolleginnen kümmern sich um unsere Hardware & Software und sind bei Problemen vor Ort
  • 24/7 Service Desk, welcher zu jeder Tages- und Nachtzeit den first Level support leistet, sodass wir schnellstmöglich wieder in der Lage sind, unsere Geschäfte abzuwickeln
Was bedeutet das Versprechen „Closer to the business” für meinen Job genau?

Dies ist nicht nur ein Versprechen, sondern der Alltag unserer Mitarbeiter im IT/IPM Bereich. Die meisten unserer Kollegen haben tagtägliche Kontakt zu den Fachbereichen, können somit schnellstmöglich agieren, die Bedarfe frühzeitig aufnehmen und umsetzen. Einige unserer IT Kollegen sitzen beispielsweise direkt bei unseren Händlern und Analysten auf dem Trading Floor, um hier einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und eben nah dran zu sein. Andere sind ständig im Haus unterwegs, um uns mit unseren kleineren und größeren technischen Herausforderungen zu unterstützen. Letztendlich bedeutet „Closer to the business“, dass die IT Kollegen unumgänglich mit unserem Kerngeschäftsmodell verbunden sind. Sie erfüllen somit ganz und gar nicht das Klischee, nur im stillen Kämmerlein zu programmieren. Nicht umsonst ist der IT Bereich der Teil der RWEST mit den meisten Mitarbeitern – sowohl in Deutschland als auch in England.

In welchen Teams bzw. in welcher Organisationsform werde ich arbeiten?

Das kommt natürlich immer auf die jeweilige Funktion an und lässt sich nicht pauschal sagen. Grundsätzlichen ist der IT/IPM Bereich der größte Bereich innerhalb der RWEST – denn ohne geht hier nichts! Wir haben bei der RWEST eine sehr flache Hierarchie, sodass Entscheidungswege möglichst kurz gehalten werden, um dadurch bestmögliche Erfolge erzielen zu können.

Gibt es spezielle Fortbildungen oder Trainings für IT Professionals?

Die fachliche und persönliche Weiterbildung unserer Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Sowohl die Vorgesetzten als auch unsere HR Abteilung können beim Finden einer geeigneten Maßnahme unterstützen, so dass jedem Mitarbeiter die Fortbildung gewährleistet wird, die er braucht, um seinen Job bestmöglich oder sogar besser ausüben zu können. Die Bandbreite der Seminare und Trainings ist nahezu unendlich, hier kommt es immer auf den jeweiligen Bedarf des individuellen Mitarbeiters an. Grundsätzlich setzen wir bei der RWEST aber auch stark auf on the job learning, denn so ist der Transfer in das eigentliche Arbeitsgeschehen oft einfacher. Wir haben viele tolle Experten in den verschiedensten Gebieten, so dass man prima voneinander lernen kann. In unserer RWEST internen Schulungsakademie finden unsere Mitarbeiter eine Vielzahl an Trainings, die durch die Experten in den Fachbereichen selbst moderiert werden – so bleibt immer der Bezug zur RWEST im Fokus.

AWARDS

In jeglicher Hinsicht ausgezeichnet